Gelungener Start beim Speedway Team Cup

15.04.2018 Max Dilger 777

Die Black Forest Eagles um Kapitän Max Dilger hatten ihren ersten Auftritt beim Speedway Team Cup in Diedenbergen. Das Wetter spielte gut mit und die Temperaturen waren angenehm. Max Dilger kennt die Bahn in Diedenbergen ja bestens und hatte von Beginn an ein gutes Setup gefunden. In seinen ersten beiden Läufen kam der Lahrer exzellent vom Start weg, konnte alle Überholversuche abblocken und gewann jeweils. Der wohl spektakulärste Rennlauf des Tages folgte mit Lauf Nummer 12. Der bestens aufgelegte Mads Hansen von den Cloppenburg Fighters und Max Dilger standen am Startband. Es folgte Speedwaysport vom Feinsten. Dilger kam wie gewohnt vom Start gut weg, aber Hansen ging mit viel Schwung auf der Geraden vorbei. Die Gegenattacke folgte umgehend in der nächsten Kurve von Dilger und er kämpfte sich zurück an die Spitze. Die Führung wechselte mehrfach und das Rennen wurde erst auf den letzten Metern entschieden. Der Kapitän der Black Forest Eagles setzte zum alles entscheidenden Überholmanöver an und ging Innen an Hansen vorbei. Ein tolles Rennen von beiden und weitere drei Punkte für den Lahrer. Im letzten Vorlauf kam noch ein weiterer Punkt hinzu, so dass 10 Vorlaufpunkte zu Buche standen.

Der Dauerregen vom Vortrag machte die Bahn schwer und schwierig zu fahren. Das führte zu zahlreichen Stürzen und das Finale der Punktbesten konnte erst mit Einbruch der Dunkelheit gestartet werden. Dilger musste vom schlechten äußeren Startplatz ins Rennen und der Start gelang diesmal nicht ganz so gut. Es wurde eng in der ersten Kurve und Matthias Bartz setzte sich in Führung aber die Positionen wurden hart umkämpft und Lukas Fienhage ging zu boden. Der Lauff wurde nach 3 Runden gewertet. Bartz gewann vor Max und Härtl. Max Dilger nach dem Rennen: „Meine Starts waren bis auf den letzten Vorlauf immer sehr gut. Ich konnte den Fans zeigen, dass ich schnell unterwegs bin und auch enge Rennen gewinnen kann. Mit 12 Punkten war ich Tagesbester, auch wenn es für die Black Forest Eagles leider nicht zum Tagessieg gereicht hat. Doch man muss auch neidlos anerkennen, dass die Cloppenburg Fighters ein Wahnsinnsmatch abgeliefert haben und verdient ganz oben stehen.“

Max Dilger

The Rider

Dilger Racing

The Team

Dilger Racing

Next Event

Dilger Racing

Latest Result

Arai Helmet
BAB Racing
BMC Air Filter
City Casino
Daytona
Fuchs Silkolene
ITS Spedition
Kronen Brauerei
Küchen Atelier Lahr
Maler Wilhelm
MCD Timme
M. Wiehl
Ortema
Peterstaler
Sponser
Sport-Service Lahr
Top Life
Uhrig Bau
Werbeprofis Dürr
Wössner
Wulfsport
Zimmerei Schwendemann
Lenzsolution Werbeagentur
Mulex
Facebook Twitter Instagram Youtube