Außer spesen nichts gewesen!

29.05.2018 Max Dilger 869

Am vergangenen Wochenende startete Max Dilger mit seinem Mechaniker nach Südfrankreich um in Lamothe beim Speedwayrennen an das Startband zu rollen. Zu diesem Veranstalter verbindet Max Dilger eine besondere Freundschaft und deshalb nimmt er auch immer gerne die 1000km auf sich. Doch bereits am Nachmittag gingen die ersten Schauer nieder. Doch das Training konnte ohne größere Verzögerung gestartet werden, denn die Crew von Lamothe leistete großartige Arbeit um dieses zu ermöglichen. Bis zum ersten Rennlauf wurde nochmals mächtig an der Bahn gearbeitet und auch die Fahrer waren zuversichtlich gute Bedingungen vorzufinden. Der erste Wertungsdurchgang wurde gestartet und Max Dilger fuhr auch bereits die ersten Punkte ein. Doch dann setzte erneut ein heftiges Gewitter ein und machte ein Befahren der Bahn unmöglich und der Veranstalter musste schweren Herzens das Rennen abbrechen. So machte sich das Team wieder auf die Heimreise mit unverrichteten Dingen.

In dieser Woche steht für Max Dilger nun ein ganz strenges Programm auf dem Plan. Bereits am Donnerstag (Fronleichnam) hat er auf der Sandbahn in Altrip seinen ersten Auftritt und möchte dort natürlich erneut um den Goldenen Römer kämpfen, den er im letzten Jahr erstmals gewinnen konnte.

Von Altrip geht es dann über Nacht ins 800 km entfernte Wittstock. Dort startet Max Dilger als Titelverteidiger mit Mark und Erik Riss beim Speedway Paar Cup  für die MSV Herxheim und trifft auf 6 weitere Teams die um den Sieg kämpfen.

Auch in Wittstock muss sehr schnell gepackt werden, denn die nächste Nachtschicht steht an. Die Reise führt nun nach Marienbad in der Tschechei, dort steht für Max Dilger eine ganz wichtige Entscheidung an. Hier steigt er wieder auf die Langbahn um und möchte sich gerne für den Langbahn GP Challange qualifizieren.  Diese Aufgabe ist für ihn eine große Herausforderung.

Nach der schweren Aufgabe in Marienbad führt die Reise dann weiter nach Landshut, dort greift Max Dilger als Teamkapitän mit den Black Forrest Eagles in das Geschehen des Team Cups ein. Hier gilt es möglichst viele wichtige Punkte mit dem Team einzufahren um am Ende sich für das Finale zu qualifizieren, denn die Black Forrest Eagles haben den Titel zu verteidigen.

Max Dilger

The Rider

Dilger Racing

The Team

Dilger Racing

Next Event

Dilger Racing

Latest Result

Arai Helmet
BAB Racing
BMC Air Filter
City Casino
Daytona
Fuchs Silkolene
ITS Spedition
Kronen Brauerei
Küchen Atelier Lahr
Maler Wilhelm
MCD Timme
M. Wiehl
Ortema
Peterstaler
Sponser
Sport-Service Lahr
Top Life
Uhrig Bau
Werbeprofis Dürr
Wössner
Wulfsport
Zimmerei Schwendemann
Lenzsolution Werbeagentur
Mulex
Facebook Twitter Instagram Youtube