Dilger im Grand Prix 2019??

24.06.2018 Max Dilger 881

Am vergangenen Sonntag hatte Max Dilger auf der sehr schwer zu fahrenden Grasbahn in Bielefeld eine große Aufgabe zu bewältigen. Dieser Challenge war richtungsweisend für den Langbahn GP 2019, doch nur die ersten vier Fahrer konnten sich für diesen direkt qualifizieren. Der erste Durchgang brachte für Max Dilger nicht das erhoffte Ergebnis, denn mit nur einem Punkt aus dem ersten Heat konnte er sich keine besonders gute Ausgangslage schaffen. In seinem zweiten Rennlauf sah es schon besser aus, mit Position zwei und damit drei wichtigen Punkten konnte er sein Punktestand doch deutlich verbessern. Auch im dritten Heat konnte er für sich zwei weitere Punkte verbuchen und er blieb an der führenden Gruppe dran. Die Bahn forderte den Akteuren alles ab und das wurde in Rennen 6 auch drei Fahrern zum Verhängnis- Das Rennen wurde nach einem Crash mit drei Fahrern für über zwei Stunde unterbrochen. Diese Zwangspause ist keine gute Sache, denn die Anspannung über diese lange Zeit zu halten macht es nicht einfacher, so Max Dilger. Endlich ging es nun wieder weiter und er konnte seine nächsten drei Punkte einfahren. Für einen Platz unter die ersten vier wird sehr schwierig werden, doch er gab nicht auf. Im letzten Wertungsdurchgang holte er erneut auf Position zwei die nächsten drei Punkte und das reichte für eines der beiden Halbfinals. Aus diesen Halbfinals kamen die fünf punktbesten Fahrer ins Finale. Max Dilger verpasste dieses Finale um einen Punkt. „Wir wollten natürlich unbedingt unter die Top 4 Fahrern um uns für den GP 2019 zu qualifizeren, die Bahn war schwierig und anspruchsvoll und auch meine erste Grasbahn in diesem Jahr. Doch mit Platz 6 habe ich eine nicht ganz schlechte Ausgangsposition doch in den Langbahn Grand Prix 2019 aufzurücken, denn 3 der 5 vor mir platzierten Fahrer sind aktuell im GP. Wenn sich davon 2 unter den ersten 7 halten können sind diese automatisch für den GP 2019 qualifiziert. Somit würde ich nachrücken und wäre 2019 auch im GP mit dabei. Jetzt heißt es Daumendrücken für Josef Franc, Romano Hummel und Bernd Diener, dass diese in den Top 7 bleiben.“  so ein nicht ganz zufriedener  Max Dilger.

Max Dilger

The Rider

Dilger Racing

The Team

Dilger Racing

Next Event

Dilger Racing

Latest Result

Arai Helmet
BAB Racing
BMC Air Filter
City Casino
Daytona
Fuchs Silkolene
ITS Spedition
Kronen Brauerei
Küchen Atelier Lahr
Maler Wilhelm
MCD Timme
M. Wiehl
Ortema
Peterstaler
Sponser
Sport-Service Lahr
Top Life
Uhrig Bau
Werbeprofis Dürr
Wössner
Wulfsport
Zimmerei Schwendemann
Lenzsolution Werbeagentur
Mulex
Facebook Twitter Instagram Youtube