Heimniederlage mit den Wikingern

01.07.2018 Max Dilger 660

 

Eine schwere Aufgabe stand den Wikingern aus Brokstedt beim Heimrennen bevor in der ersten Speedway Bundesliga. Verletzungsbedingt war das Team um Max Dilger und Teammanagerin Sabrina Harms geschwächt und diese hatte  auch in den letzten doch Tagen zahlreiche Telefonate geführt um ein konkurrenzfähiges Team zusammenzustellen. Denn um die Möglichkeit den Einzug ins Finale zu waren, musste ein Sieg mit großem Punktevorsprung her. So startete Max Dilger zuversichtlich in sein erstes Heat und war bestrebt die notwendigen Punkte einzufahren. Doch reichte es mit Platz zwei nur für die ersten zwei Punkte. Gleiches ereilte ihn auch in Lauf zwei und somit konnte er nicht die vollen gewünschten Punkte schreiben. Noch konnte der Gegner von Wittstock in den Punkten davon eilen, doch die Wikinger schafften es bis dahin auch nicht die Führung zu übernehmen. Kann der dritte Durchgang die Wende bringen, doch mit einem dazu noch verpatzten Start blieb Max Dilger am Ende dieses Laufes bei nur einem Zähler. Im vierten Wertungslauf schafften die beiden Wikinger Dilger und Busch zwar ein drei zu drei, doch das reichte nicht um der geschlossenen Mannschaftsleistung der Wittstocker entgegenzuhalten. Diese hatten mittlerweile den Vorsprung ausgebaut und für die Wikinger war somit der Einzug ins Finale nicht mehr möglich. Auch die letzten beiden Heats des Tages brachten keine Wende mehr, zwar konnte Max Dilger mit Kosciuch nochmal ein drei zu drei einfahren, doch der Tagessieg ging mit 46:38 an die Wittstock Wölfe. Vom heutigen Rennen auf der Heimbahn hätte ich mir zwar gerne mehr als paid 9  Punkte erwünscht, doch die Wittstocker waren einfach einen Tick besser und hatten somit den Sieg verdient. Das Team um Sabrina Harms hat eine tolle Leistung gezeigt, ich konnte wichtige Punkte für dieses Team einfahren und es hat super Spass gemacht, so ein zwar nicht ganz zufriedener Max Dilger am Ende des Renntages.

MSC Brokstedt - 38 pkt.
9. Norbert Kościuch - 12+1 (2,1*,1,3,3,2)
10. Kasper Andersen - 5+1 (2,1*,2,0,0)
11. Tobias Busch - 8 (u,2,3,2,1)
12. Max Dilger - 7+2 (2,2,1,1*,1*)
13. Danny Maassen - 4+1 (1*,2,0,1)
14. Darrell DeVries - 2+2 (1*,1*,0,-)

Wolfe Wittstock - 46 pkt.
1. Hans Andersen - 14 (3,3,3,2,3)
2. Mads Hansen - 12+2 (3,3,3,1*,2*)
3. Mathias Schultz - 2 (1,d,1,0,0)
4. Kevin Woelbert - 14 (3,3,2,3,3)
5. Steven Mauer - 2+1 (0,0,2*,0)
6. Maximilian Pott - 0 (0,0,0,-)
7. Mirko Wolter - 2 (2)

Max Dilger

The Rider

Dilger Racing

The Team

Dilger Racing

Next Event

Dilger Racing

Latest Result

Arai Helmet
BAB Racing
BMC Air Filter
City Casino
Daytona
Fuchs Silkolene
ITS Spedition
Kronen Brauerei
Küchen Atelier Lahr
Maler Wilhelm
MCD Timme
M. Wiehl
Ortema
Peterstaler
Sponser
Sport-Service Lahr
Top Life
Uhrig Bau
Werbeprofis Dürr
Wössner
Wulfsport
Zimmerei Schwendemann
Lenzsolution Werbeagentur
Mulex
Facebook Twitter Instagram Youtube