Bittere Pille für die White Tigers

11.07.2017 Max Dilger 375

So war sich auch Teamkapitän Max Dilger dieser schweren Aufgabe bewusst und wollte mit seinem Speedwayteam zumindest die Gegner etwas ärgern und ihnen den Sieg nicht ganz einfach machen. In seinem ersten Heat konnte er für sein Team zwei Punkte einfahren und darauf konnte man aufbauen. Durch einen Fahrfehler im nächsten Lauf verschenkte er wichtige zwei Punkte, denn mit einem guten Start war er sogar in Führung. Im dritten Durchgang konnte sich Max Dilger ein weiteres Mal auf Platz zwei behaupten. Doch bereits nach der Hälfte des Rennens setzten sich die Gegner bereits ab und ließen den White Tigers kaum ein Chance das Ergebnis nochmals zu kippen. In seinem vierten Läuf wurde Max Dilger als taktische Reserve eingesetzt, kam aber nicht über die Position drei hinaus und es gab nur einen Punkt für die Gesamtwertung. In Lauf zehn rollte er erneut ans Startband und auch hier blieb die Ausbeute bei einem Punkt auf Position drei. Wir haben verschiedene Setups probiert, doch auf der glatten Bahn konnten wir einfach keine optimale Abstimmung für das Bike finden und so ließen wir hier auch die erforderlichen Punkte liegen. Nun ging es noch in die Finalläufe der punktbesten Fahrer, doch die Ausbeute für Max Dilger blieb bei einem Punkt. Mit dem Ergebnis von 57:29 sind wir sicher nicht zufrieden doch wir sind ein junges Team und können mit dieser Mannschaft nur nach vorne schauen, denn Potenzial ist da, so das Fazit von Max Dilger.

Max Dilger

The Rider

Dilger Racing

The Team

Dilger Racing

Next Event

Dilger Racing

Latest Result

Arai Helmet
BAB Racing
BMC Air Filter
City Casino
Daytona
Fuchs Silkolene
ITS Spedition
Kronen Brauerei
Küchen Atelier Lahr
Maler Wilhelm
MCD Timme
M. Wiehl
Ortema
Peterstaler
Sponser
Sport-Service Lahr
Top Life
Uhrig Bau
Werbeprofis Dürr
Wössner
Wulfsport
Zimmerei Schwendemann
Lenzsolution Werbeagentur
Mulex
Facebook Twitter Instagram Youtube